Literatur Newsletter Login
Deutscher Naturwerkstein-Verband e.V.

Architekturwettbewerb Deutscher Naturstein-Preis 2018

31.01.2018

Der Deutsche Naturstein-Preis, einer der anerkanntesten Architekturpreise in Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus, wird in Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Architekten BDA ausgelobt. Die Frist für die Einreichungen beginnt am 15. September 2017 und läuft bis 31. Januar 2018.

Der nun bereits zum 18. Mal im Rahmen der Stone+tec, der Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie in Nürnberg, vergebene Award, dokumentiert die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten dieses besonderen Werkstoffes.
Die Einreichung der Projekte erfolgt ausschließlich online unter www.deutscher-natursteinpreis.de.

Ziel der Auslobung
Prämiert werden herausragende Leistungen der Architektur und des Städtebaus, deren Qualität von den gestalterischen und konstruktiven Möglichkeiten des Natursteins geprägt ist. Auslobungsunterlagen siehe www.deutscher-natursteinpreis.de.

Prämierungen
Wie bereits in 2015 sind für die Einreichungen zum DNP 2018 wieder vier unterschiedliche Kategorien vorgesehen:

•    Öffentliche Gebäude und Gewerbebauten (Fassaden, Innenausbau)                                  
•    Landschaftsbau und Freiraumgestaltung (Gärten, Parks, Plätze)
•    Massive Bauteile und Bauen im Bestand (Steindetails, Sanierung, Rekonstruktion)                           
•    Ein- und Mehrfamilienhäuser (Fassaden, Innenausbau)         

Über die Vergabe des Deutschen Naturstein-Preises 2018 entscheidet eine unabhängige und sachverständige Jury. Die Jurymitglieder setzen sich wie folgt zusammen:

•    Arch. Heiner Farwick (Präsident Bund Deutscher Architekten (BDA), Berlin)
•    Arch. Gunther Bayer (Bayer & Strobel, Kaiserslautern)
•    Arch. Jörg Blume (Dierks Blume Nasedy Architekten, Darmstadt)
•    Arch. Ulrich Junk (Junk & Reich – Architekten, Weimar)
•    Arch. Christoph Mäckler (Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt)
•    Arch. Ingrid Schegk (Schegk Landschaftsarchitekten, Haimhausen)

•    Joachim Grüter (Präsident Deutscher Naturwerkstein­Verband (DNV), Würzburg)
•    Thomas Hippelein (Ex­Vizepräsident DNV, Satteldorf)
•    Hermann Graser (Vizepräsident DNV, Bamberg)
•    Heinrich-Georg Hofmann (Leiter Bautechnik im DNV, Werbach/Gamburg)
•    Frank Peffekoven (Leiter Öffentlichkeitsarbeit im DNV, Lindlar)

Die Jury nominiert aus allen eingereichten Projekten jeweils hervorragende Projekte in den genannten vier Kategorien zur Preisvergabe. Es wird in jeder Kategorie von der Jury jeweils ein Kategoriesieger gewählt. Einer von diesen vier Kategoriesiegern erhält den Deutschen Naturstein­Preis 2018, der mit 15.000 EUR dotiert ist. Die weiteren Kategoriesieger erhalten jeweils 5.000 €.

Im Rahmen der Stone+tec 2018, vom 13. bis 16.06.2018 in Nürnberg, werden die Projekte der Nominierten und Preisträger ausgestellt.

Die Preisverleihung findet am 13.06.2018 in Nürnberg statt.

Teilnahmeberechtigung
Teilnahmeberechtigt sind in Europa tätige Architekten/innen, Innenarchitekten/innen und Landschaftsarchitekten/innen als geistige Urheber und Planverfasser.