Literatur Newsletter Login
Deutscher Naturwerkstein-Verband e.V.

Naturstein erhöht den Wert von Immobilien

Wer mit Naturstein baut, der baut nicht nur schöner, der baut auch wirtschaftlicher. Der erste Eindruck zählt! Der erste über ein Gebäude schweifende Blick, die Gestaltung der Einfahrt, der Weg zum Portal, eine dominante Fassade, flüchtige Eindrücke, die jeder von uns in der Erinnerung an ein Gebäude, sei es privat oder geschäftlich, abgespeichert hat.

Beeindruckend sind immer jene Gebäudeabschnitte, die unter Zuhilfenahme von Naturstein ihre architektonische Note erhalten haben. Der Einsatz von Naturstein in moderner Architektur erhöht den Wert einer lmmobilie beträchtlich – ob durch ganzflächigen Einsatz oder einfach durch sparsame Akzentuierungen. Naturstein vermittelt Vertrauen, Wertbeständigkeit und Sicherheit – seit jeher haben nicht umsonst Banken und Versicherungen die Fassaden aus Naturstein errichtet!
Better Design – keine leere Phrase, wie moderne Architektur zeigt:
Moderne Architektur setzt heute (wieder) auf Elemente aus Naturstein. Dies beweist, dass die Verwendung von Naturstein in Verbindung mit zum Beispiel Glas und Stahl bestens dafür geeignet ist, den Designanförderungen der heutigen Zeit gerecht zu werden, ja sogar zwingend dort einzusetzen sind, wo Hochwertigkeit in Harmonie mit Natürlichkeit aufgeht. Natursteine sind Unikate, zeigen die eigene Entstehungsgeschichte wie kein anderer Baustoff und lassen sich darüber hinaus wunderbar mit vielen anderen Materialien kombinieren. Es gibt de facto kaum einen Baustoff, der so viele unterschiedliche Farben und Strukturen zeigt wie Naturstein. Designeffekte generieren sich natürlich auch durch verschiedene Oberflächenbearbeitungen – genau dabei ist die mögliche Palette groß wie sonst nirgends – man denke nur an die Kontraste bei Verwendung von geschliffenen und beflammten Oberflächen.
Higher Image – oder der Wert des Äußeren: Image – ein viel strapaziertes Schlagwort – erlangt in unserem Fall eine ganz neue Bedeutung. Image ist die Projektion des subjektiven Eindrucks einer Immobilie auf den Betrachter – soweit die trockene Definition. Zum Leben erweckt der Einsatz von Natursteinen zum Beispiel Repräsentativität. Es gibt wohl kaum ein Gebäude mit repräsentativem Charakter, für dessen Erbauung kein Naturstein eingesetzt wurde und auch weiterhin eingesetzt werden wird.
Denken wir einfach an die Fassaden von Banken, Versicherungen oder in der Vergangenheit an die Gestaltung von öffentlichen Gebäuden – man wollte und will den Wert des »Äußerern« durch den Einsatz von Naturstein heben: Hochwertige Immobilien haben immer den Wert des Besonderen. Aus der Masse hervorheben ist die Devise! Die Fortsetzung des äußeren Eindrucks wird durch die konsequente Verwendung von Naturstein auch in der weiteren Innengestaltung verwirklicht. Man denke nur an Einkaufspassagen, deren Böden aus Naturstein das ästhetische Empfinden ansprechen oder Bäder in Luxushotels, die damit das noble Ambiente erst richtig vermitteln können.
More Profit – der reale Wert und die Wertbeständigkeit:  Gerade in den letzten beiden Dekaden ist das Material, Naturstein nicht mehr einigen wenigen Auserwählten vorbehalten, sondern wird in vielfacher Anwendung, in Museen, Verwaltungen, Flughäfen aber – und das ist vor allem für Bauträger von großer Bedeutung – auch in Einkauftspassagen und  Wohngebäuden eingesetzt. Ob als Bodenbelag, Wandverkleidung oder Fensterbank – der Einsatz von Naturstein in modernen lmmobilien hebt durch die oben genannten Faktoren den Wert einer Immobilie beträchtlich. Und dass damit auch die Wertbeständigkeit in nicht unbeträchtlichem Ausmaß steigt, erhöht die Attraktivität für Investoren ungemein. Viel dazu beigetragen hat die Tatsache, dass Naturstein heute preiswerter ist, als viele Menschen denken, das Image des Baustoffes jedoch nach wie vor ein sehr hochwertiges ist.