Newsletter Login
Deutscher Naturwerkstein-Verband e.V.

Presse-Service

Hier stehen für Journalisten Pressetexte und Bildmaterial verschiedener Themenbereiche zur Verfügung.

 

Fragen beantworten wir gerne unter

presse@natursteinverband.de

Der DNV hat die beiden Bautechnischen Informationen "BTI 2.8 Arbeitsplatten, innen" und "BTI 1.3 Massivstufen und Treppenbeläge im Außenbereich"…

Weiterlesen

Hier finden Sie die Termine und die Programme zu unserer Bautechnischen Seminarreihe (Fassade, Boden- und Treppenbeläge, Baurecht) 2023.

Weiterlesen

Faszinierend ist die virtuell begehbare Baustelle, die der Deutsche Naturwerkstein-Verband (DNV) im Rahmen des EU-Projektes NanoSafe zum Umgang mit…

Weiterlesen

Wir möchten Ihnen am 13. Oktober 2022 von 14 Uhr bis 17 Uhr die aktuellen Ergebnisse vom Projekt NanoSafe ergänzend für Ihre Bildungs- und…

Weiterlesen

Krematorien benötigen fossile Brennstoffe und emittieren erhebliche Mengen von klimarelevanten CO2 und anderen Schadstoffen. Mit der traditionellen…

Weiterlesen

Der Deutsche Naturwerkstein-Verband e.V. (DNV) hatte vom 14. – 17. September 2022 in Halle 4A einen Gemeinschaftsstand mit den Mitausstellern…

Weiterlesen

DNV-Präsident Hermann Graser und Geschäftsführer Reiner Krug begrüßten über 30 Teilnehmer zur Mitgliederversammlung in Frankfurt a.M.

Weiterlesen

Nach zwei Jahren Pause wurden auf dem Areal der Nürnberg Messe wieder drei Hallen mit den Themenbereichen „Bauen mit Naturstein“, „Ausrüstung für…

Weiterlesen

Preisverleihung mit Bekanntgabe des Gewinners und der Kategoriesieger am 22. Juni 2022 auf der Stone+tec 2022 in Nürnberg.

Weiterlesen

Diesmal plant der DNV seine traditionelle Juniorenreise mit Besichtigung der Granitsteinbrüche in Vigo (Spanien).

Weiterlesen

Für die Pressemitteilungen ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmendaten) verantwortlich. Der DNV, Deutsche Naturwerkstein-Verband e.V. übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.