Newsletter Login
Deutscher Naturwerkstein-Verband e.V.

Presse-Service

Hier stehen für Journalisten Pressetexte und Bildmaterial verschiedener Themenbereiche zur Verfügung.

 

Fragen beantworten wir gerne unter

presse@natursteinverband.de

Der Deutsche Naturwerkstein-Verband e.V. ist auf der BAU 2013 vom 14.01. bis 19.01.2013 in München mit einem innovativ gestalteten Gemeinschaftsstand…

Weiterlesen

Der Deutsche Naturwerkstein-Verband e.V. (DNV) ist gemeinsam mit den Mitgliedsbetrieben Lauster Steinbau und Quirrenbach Grauwacke auf der…

Weiterlesen

In einem Gespräch mit Vertretern des Deutschen Natursteinverbandes e.V. (DNV), Präsident Joachim Grüter und Geschäftsführer Reiner Krug, informierte…

Weiterlesen

Am Donnerstag, dem 23. Juni 2011, wurde auf der Messe Stone+tec in Nürnberg erstmals der Innovationspreis Stone+more für qualitätvolle, neuartige,…

Weiterlesen

Natursteinfassaden weisen deutliche energetische und ökonomische Vorteile gegenüber Glasfassaden auf. Dies beweist eine Nachhaltigkeitsstudie, die die…

Weiterlesen

Kompetenz in Naturstein - der Deutsche Naturwerkstein-Verband e.V. (DNV) und die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) sind…

Weiterlesen

Rekordbeteiligung bei erstmaliger europaweiter Ausschreibung. Der Schweizer Architekt Max Dudler erhält für den Neubau des Jacob…

Weiterlesen

Der Deutsche Naturstein-Verband e.V. ist seit 2011 Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V., kurz DGNB. Mit diesem Beitritt…

Weiterlesen

Mit einem Besucherplus von über 12% gegenüber 2009 schloss die diesjährige BAU ihre Pforten. Rund 238.000 Fachbesucher, darunter Architekten,…

Weiterlesen

Der Deutsche Naturwerkstein-Verband e.V. präsentiert auf der contractworld 2011 vom 15.01. bis 18.01. 2011 im Rahmen der Bodenbelagsmesse Domotex…

Weiterlesen

Für die Pressemitteilungen ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmendaten) verantwortlich. Der DNV, Deutsche Naturwerkstein-Verband e.V. übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.