Newsletter Login
Deutscher Naturwerkstein-Verband e.V.

Presse-Service

Hier stehen für Journalisten Pressetexte und Bildmaterial verschiedener Themenbereiche zur Verfügung.

 

Fragen beantworten wir gerne unter

presse@natursteinverband.de

Der DNV hat seine bautechnische Information „BTI 1.5 Fassadenbekleidung“ überarbeitet.

Weiterlesen

Aus 62 eingereichten Projekten wurden auf der Jurysitzung am 23. März in Nürnberg 20 herausragende Naturstein-Arbeiten in den Kategorien „Öffentliche…

Weiterlesen

Der Deutsche Naturwerkstein-Verband e.V. (DNV) ist offiziell der CHARTA Friedhofskultur beigetreten, die den Wert unserer Friedhöfe für die…

Weiterlesen

Am 17. und 18. Februar begrüßten die Herren Graser und Hofmann (siehe Bilder rechts) zum zweiten Teil der Bautechnischen Seminarreihe des DNV.…

Weiterlesen

Am 20. Januar war es wieder soweit und DNV-Präsident Hermann Graser sowie der Vorsitzende der Technischen Kommission im DNV, Heinrich-Georg Hofmann,…

Weiterlesen

Am 14. Januar 2022 von 11:00 bis 13:40 Uhr veranstaltet unser Partner "WirliebenBau" ein Online-Symposium zum Thema Fassade (mit…

Weiterlesen

Die Wiederverwendung von auf Friedhöfen oder an Bauwerken genutzten Natursteinen ist seit vielen Jahrhunderten nachweisbar, jedoch aufgrund des großen…

Weiterlesen

Am 31. August diesen Jahres endete das Projekt «BIMstone – BIM Learning Application focus on LCA Qualification and Technification of Workers in…

Weiterlesen

Der Deutsche Naturstein-Preis wird vom Deutschen Naturwerkstein-Verband (DNV) in Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Architektinnen und Architekten…

Weiterlesen

Der Deutsche Naturstein-Preis wird vom Deutschen Naturwerkstein-Verband (DNV) in Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Architektinnen und Architekten…

Weiterlesen

Für die Pressemitteilungen ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmendaten) verantwortlich. Der DNV, Deutsche Naturwerkstein-Verband e.V. übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.